Sydney – Tag 57

Den „Blaumann“ trifft Andreas heute Morgen bei seinem 10-km-Lauf. Es fällt auf, dass es auf den Straßen und Plätzen von Sydney viel moderne Kunst gibt. Und es fällt sehr auf, dass Sydney sauber ist, zumindest viel sauberer als Köln. Graffitis beispielsweise sieht man nur selten.

Dies ist übrigens ein Schild, das eine tasmanische Gemeinde aufgestellt hat. Ich fürchte, selbst diese drastische Aufforderung würde in meinem geliebten Köln nichts bringen.

Wir durchqueren heute wieder einmal den botanischen Garten, gehen dann über The Rocks und Barangaroo zum Darlinghurst Harbour und von dort zurück zur Wohnung.

Ist die nicht wunderschön?

Später wollen wir eine Nacht-Fahrt nach Manly machen. Morgen werde ich darüber berichten.