Sydney 2018

Am 13. Juli 2018 – einem Freitag – endet mein Arbeitsleben als Lehrer am Berufskolleg Deutzer Freiheit. Schon über ein Jahr vorher steht dies fest – und damit bleibt viel Zeit, um das „Leben danach“ vorzubereiten. Los geht es mit einer großen Reise, um einen alten Kindheitstraum zu erfüllen: Australien. Zwei Monate Sydney werden geplant, mit einem Ausflug nach Melbourne und einem Besuch auf Tasmanien.

 

Flüge und Wohnung

Aber zuerst müssen die Flüge gebucht werden. Einmal um die halbe Welt – und wieder zurück: Das kann teuer und – gerade für große Leute – auch anstrengend werden. Also erstmal in verschiedenen Reisebüros nachgefragt. Dies erweist sich jedoch als schwierig, kaum jemand kann brauchbare Auskünfte geben. Also doch ins Internet: Welches Flugportal wurde bei der Stiftung Warentest im laufenden Jahr Testsieger? Welche Flüge schlägt dieses Portal vor? Nach langen Überlegungen entscheiden wir uns auf Empfehlung von Check24 für China Airlines. Der Flug geht über Taipeh, dort gibt es nur einen kurzen Zwischenstopp. Eine lange Reise und die erste nach meiner Pensionierung, daher gönnen wir uns einen ganz besonderen Luxus.

Nachdem die Flugtermine feststehen, wird die Wohnung gemietet. Auch hier kommen verschiedene Internetportale infrage: Airbnb, Hometogo und Misterbnb sind in der engeren Wahl. Mit Airbnb haben wir schon gute Erfahrungen gesammelt, außerdem ist die Auswahl groß. Die erste Anfrage über Airbnb bei Kenneth bleibt jedoch ergebnislos. Aber bei der zweiten klappt es: Keiras schöne Loftwohnung in Darlinghurst mit Ausblick auf Harbour Bridge und Oper. Was will man mehr?

Außerdem hat sich Andreas inzwischen zum Halbmarathon in Melbourne angemeldet. Das Hotel für die Marathonwoche ist schon reserviert.

Ein bisschen Kultur darf auch nicht fehlen:

(Stand: April 2018)