London 24

Ende August stehen wieder einmal ein paar Tage im geliebten London an. Erstmals fliege ich mit Ryanair in die britische Hauptstadt. Der Preis ist sehr günstig, jedoch sollten einem Ryanair-Kunden keine Fehler unterlaufen. Die könnten sehr teuer werden. Aber bei dem Preisunterschied nehme ich dieses Risiko gerne in Kauf. (Jedes Jahr schaue ich mir selbstverständlich auch Kosten und Dauer einer Bahnreise nach London an: viel teurer, sehr viel länger und dazu noch mit einem Umstieg.)

Ohne Risiko ist die Wahl meiner Unterkunft. Auf den mit einer Airbnb-Buchung verbundenen Nervenkitzel verzichte ich diesmal. Stattdessen habe ich mich – wie im letzten Jahr – für ein spartanisches Zimmer im Arriva Hotel in der Nähe vom British Museum entschieden.