Sydney – Tag 45

Ungefähr so groß wie Bayern. Und gut eine halbe Million Menschen, wovon alleine 200.000 in der Hauptstadt Hobart leben, während der Südwesten praktisch unbewohnt ist. Bei der Fahrt durch den Nordosten Tasmaniens fallen mir zwei Dinge auf: die Leere und die Schönheit der Insel.

Leider lässt sich die schöne Landschaft kaum in Bildern festhalten. Besser geht dies bei Strandbildern: Bay of Fires heißt die schöne Bucht an der Ostküste. Nur unsere Kleidung lässt erkennen, dass wir nicht in der Karibik sind.

Auf dem Weg zur Ostküste legen wir eine Pause in einer Cheese Factory ein, wir trinken einen Cappuccino und probieren Käse.

Es ist inzwischen dunkel geworden, unsere „Haustiere“ sind wieder da. Aus dem Beutel einer Mutter ragt der Kopf eines Jungtieres.