Sydney – Tag 18

Oder: Melbourne – Tag 1

Um 6 Uhr stehen wir auf, eine Stunde später erhalten wir unseren Corolla von „no bird“. Die ersten Kilometer sind recht anstrengend: neues Auto, Linksverkehr, unbekannte Stadt. Aber bald wird der Verkehr weniger, das schlechte Wetter jedoch bleibt. Auch in Canberra nieselt es noch und der kalte Wind tut sein Übriges.

Wir gehen kurz in eine Ausstellung, schauen uns Capitol Hill an und fahren weiter nach Melbourne. Allmählich kommt die Sonne raus, wir fahren Richtung Frühling. Auf beiden Seiten des Freeways stehen Eukalyptusbäume, Schilder weisen auf überquerende Koalas hin.

Kurz vor Melbourne tanken wir das zweite mal (diesmal bei Woolworth) und essen in der Mall von Wallan. Es ist schon dunkel, als wir beim Hotel ankommen. Unser Zimmer ist riesig, mit Küche, separatem Schlafzimmer etc. Nur das Parken könnte hier im Stadtteil Richmond schwierig werden.

Wir sind in der südlichsten Millionenstadt der Welt. Wow!