Vulkane, Vulkane

„Maintenance – oil and filter“ lesen wir seit Tagen auf dem Display in unserem Auto. Und dabei hat unser SUV (Nissan X-Trail) erst gut 7.000 Kilometer auf dem Tacho. Kurz entschlossen fahren wir heute zu unserem Vermieter Aerodrive, um das Problem zu lösen. Der nette junge Mann erklärt uns, dass diese Warnung alle 1.000 Kilometer erscheint. Warum eigentlich? Die Antwort bleibt er uns schuldig.

Danach geht’s zum One Tree Hill. (Den Tip habe ich von Hedi. Andrea hat mich auf Waiheke Island aufmerksam gemacht. Alexander nennt mir die Namen der Blumen. Und Sieke kennt sicherlich wieder alle Vögel und Spinnen. Danke!) Wir fahren also zum Hügel mit einem Baum. Zu unserer Überraschung gibt es viele Bäume. Und der Hügel ist ein (hoffentlich) erloschener Vulkan. Letzteres überrascht weniger, denn jede Erhebung scheint in Neuseeland vulkanischen Ursprungs zu sein. Wir erklimmen den Vulkankegel, machen viele Fotos, wandern durch den schönen Park und rasten in einem Café.

Der perfekte Grillplatz

Hortensien am Wegesrand

Vielleicht ein Jacaranda …

Die ersten Kauri-Bäume

Im Park des One Tree Hill

Der Trichter des Mount Eden

Harbour Bridge und Sky Tower

Weil’s so schön ist, besuchen wir noch Mount Eden im nahgelegenen Ort mit dem gleichen Namen. Diesmal ist der Vulkankegel schnell erklommen. Die Aussicht ist beeindruckend.

Gestern (am Sonntagabend) waren wir im „Dorf“ essen. Die meisten Gerichte auf der Karte waren nicht mehr verfügbar. Wohl zu knapp geplant. Heute koche ich …