San Luis Obispo (SLO)

Unsere Hotels buchen wir etwa eine Woche im Voraus, immer dieselbe Kategorie und ein vergleichbarer Preis. Und jedes Mal sind wir überrascht, wenn wir beim Hotel eintreffen. Beim Buena Vista in San Luis Obispo (die Einheimischen sagen nur SLO und sprechen es wie „slow“ aus), also beim derzeitigen Hotel ist das Zimmer schrecklich vollgestopft, das Bad sehr klein und das Frühstück gerade noch akzeptabel. Aber der Poolbereich besticht durch seine tropischen Pflanzen. Und alle wichtigen Ziele im Ort können wir zu Fuß erreichen. Letzteres ist auf unserer Reise eher selten und erspart uns viel Fahrerei.

1772 wurde die Mission San Luis Obispo de Tolosa vom Franziskaner Junípero Serra gegründet. Er benannte sie nach dem Bischof Louis von Toulouse, der im 13. Jahrhundert lebte. Aus der Mission entwickelte sich die Stadt mit dem Namen San Luis Obispo, wobei Obispo die spanische Übersetzung für Bischof ist.

Nach dem Frühstück gehen wir zur Mission und da es Sonntag ist, nehmen wir auch für kurze Zeit an der Messe teil. Anschließend spazieren wir durch die Innen- bzw. Altstadt, die einen sehr gepflegten Eindruck macht und zum Verweilen einlädt.

p

Zurück im Hotel legen wir uns an den Pool und genießen das tolle Wetter (30 Grad, fast nur blauer Himmel, geringe Luftfeuchtigkeit). „No offense to fast, but slow (= SLO) is good for the soul.“ Mit diesem Satz von einer Internetseite des gleichnamigen Kreises (county) im Kopf lasse ich am Pool die Seele baumeln.

Wir gehen zum Abendessen in das gegenüberliegende Restaurant Apple Farm. Ein sehr schöner Abend …