Doris Day und John Steinbeck, aber auch Salat und Wein

Eine merkwürdige Überschrift? Ja, aber sie beschreibt ziemlich genau den heutigen Tag. Zunächst fahren wir nach Carmel-by-the-Sea. In dem wunderschönen kleinen Ort am Pazifik leben und lebten viele bekannte Personen. So auch Doris Day, die hier ein zurückgezogenes Leben führte und 2019 im Alter von 97 Jahren verstarb.

Zunächst besuchen wir in Carmel die 1771 von spanischen Missionaren gegründete Mission. Dies war erst die zweite Gründung nach San Diego. Erst Jahre später wurde z. B. der Grundstein für die Mission in San Francisco gelegt. (Die Spanier kamen aus dem Süden über Mexiko nach Kalifornien, die Russen kamen aus dem Norden. Nördlich von San Francisco gibt es daher z. B. den Russian River. Später wurde Kalifornien dann Teil der USA. Ironie der Geschichte: Heute kommen wieder viele Spanischsprachige nach Kalifornien. In Salinas z. B. ist Spanisch die Muttersprache von mehr als 70% der Bewohner.)

Wir schauen uns Carmel-by-the-Sea an, legen am Strand und im Ortskern eine kurze Rast ein und machen uns dann auf nach Salinas. Dort parken wir in der Main Street und wollen ein Foto mit der amerikanischen Flagge machen. In diesem Moment kommt eine ältere Angestellte aus einer Buchhandlung auf uns zu und bietet an, Andreas und mich zu fotografieren.

Eine halbe Stunde später stehen wir immer noch in ihrem Laden und sind bestens informiert über Salinas‘ Bedeutung für das Leben und Werk von John Steinbeck. Wir haben jetzt eine Karte, um sein Geburtshaus zu finden.

Wir lernen aber auch viel über das Salinas Valley. In diesem schmalen, aber 150 Kilometer langen Tal wird nicht nur viel Salat („salad bowl of the world“) und Gemüse angebaut, sondern es gibt auch ein großes Weinanbaugebiet. Dies und noch viel mehr erfahren wir von der wunderbaren Dame in der Buchhandlung. Nach dem Gespräch machen wir uns auf den Weg …

Salate aller Art und ganz viel Gemüse

Zu Besuch auf dem Hahn Estate

In einem anderen Weingut: „Privat“, leider keine Weinprobe, aber schön gelegen

Kauf von zwei Flaschen nach der Weinprobe bei Wrath Wines (Led Zeppelin lässt grüßen)

Nach so viel Salat gibt’s jetzt einen Caesar Salad bei Denny’s: (Erfunden wurde dieses Gericht übrigens 1924 von einem Italiener in Tijuana direkt hinter der mexikanischen Grenze.)