Sydney – Tag 41

Bei diesem Beitragsbild könnte man über drei Themen schreiben: Heiratsantrag am Himmel, Blue Jacaranda Tree und Wetter in Sydney. Natürlich werde ich alle drei besprechen.

Ein Flugzeug schreibt es in den Himmel: „Tia marry me“ Dahinter ein großes Herz. Und (fast) ganz Sydney schaut am Samstagmorgen zu. Wie romantisch!

Ob dies Tia ist, weiß ich nicht. Dieses leicht bekleidete Mädchen begegnet uns auf dem Weg zur Harbour Bridge. Von dort haben wir einen tollen Ausblick.

Bei unserem Spaziergang auf der anderen Seite – in North Sydney – legen wir immer wieder Pausen ein. Und machen viele Fotos.

Nun zum Baum des Monats, so sagt es zumindest der botanische Garten: Blue Jacaranda Tree. Dieser ist zurzeit in der ganzen Stadt zu sehen und sieht vor dem blauen Himmel wunderschön aus.

Wir fahren von Neutral Bay mit der Fähre zurück zum Circular Quay und genehmigen uns neben der Oper ein Kaltgetränk: ein Bier für Andreas und ein Cider für mich.

Gestern war es in Sydney mit 37 Grad sehr heiß. Damit haben wir wohl zum ersten mal einen richtigen australischen Sommertag genießen dürfen. Schon Monate vor unserer Abreise haben wir das Wetter in Sydney verfolgt. Der Winter war ungewöhnlich warm, vor allem der September. Mit unserer Ankunft änderte sich das, es wurde kälter und regnerisch. Wir waren ein wenig überrascht, aber im Nachhinein war es sehr gut. Bei über 30 Grad hätten wir die vielen superschönen und teiweise sehr langen Wanderungen nicht machen können. Heute haben wir nur gut 30 Grad. Zum Bier und Cider trinken wir trotzdem viel Wasser. Tap water gibt es überall kostenlos zu trinken, auch in Restaurants. Tolle Sache!

Meine Tia ist natürlich Kunst – und diese Badenixen auch: