Von Kerikeri zum Cape Reinga

Gestern Abend verlassen wir kurz nach Einbruch der Dunkelheit fluchtartig unsere Terrasse. Die Insekten haben begonnen, erbarmungslos auf uns einzustechen. Da helfen weder „Mosquito Killer“ noch technische Hilfsmittel.

Nach unserem Frühstückchen fahren wir heute Morgen in Richtung Norden. Wir wollen Cape Reinga besuchen, den nördlichsten Ort Neuseelands. Zunächst geht es auf dem State Highway 10 nach Awanui und von dort auf der 1 weiter bis zum Ziel. Immer wieder halten wir an und bestaunen den Blick aufs Meer und das weite Land.

Kurz vor Cape Reinga, direkt am Meer

Bei Cape Reinga brennt es, sodass unsere Fahrt kurz vorm Ziel durch eine Straßensperre abrupt beendet wird. (Später lesen wir im Internet: Large fire near Cape Reinga Lighthouse.) Schade, aber nicht zu ändern. Wir schauen uns in der Nähe einen schönen Strand an und fahren wieder gemütlich zurück nach Kerikeri.

Im Örtchen Okaihau halten wir an und essen eine Kleinigkeit. Wir sind beeindruckt von der Weite und der Schönheit der Region Northland.

Wozu dienen eigentlich die Pfeile auf der Straße?

Einkauf am Straßenrand

Selfie mit Handy als Fernbedienung

Ob Rotwein gegen Mücken hilft?