Besuch in Pasito Blanco – Gran Canaria, Tag 3

Andreas läuft vorm Frühstück sieben Kilometer, ich gehe in der Zeit ins Gym. Danach frühstücken wir an unserem „Stammplatz“ der letzten Besuche.

Schweißtreibende Aktivitäten

Ziel der heutigen Wanderung ist Pasito Blanco, ein vornehmer kleiner Ort zwischen Golfplatz und Yachthafen. Pasito Blanco liegt fünf Kilometer westlich von Meloneras. Normalbesucher scheint man dort nicht gern zu sehen. Eine Schranke verhindert die Einfahrt von nichtberechtigten Fahrzeugen.

Im Yachtclub nehmen wir eine Erfrischung zu uns, genießen den Blick auf das am Horizont erkennbare Villa del Conde und machen uns nach einiger Zeit auf den Rückweg. Leider ist die Strecke nicht für Wanderer präpariert, trotzdem lohnt sich die Anstrengung.

Shuttle zwischen Golfplatz und Hafen

Am späten Nachmittag gehen wir zur berühmten Strand-apo-Theke. Dort trinken wir ein paar Kölsch, lauschen der internationalen Schlagermusik und beobachten das bunte Treiben.

Nach dem Abendessen gehen wir zurück zum Hotel und genießen den Sonnenuntergang auf dem Balkon. In der Ferne sehen wir die Lichter von Pasito Blanco.